logo
Home  ->>  

Zuckerfrei, probier’s mal aus!

[Werbung für MPREIS] Schon mal ein paar Tage oder Wochen zuckerfrei gelebt? Und wenn ja, wie hat es sich angefühlt, wie ist es dir dabei ergangen? Einen Versuch ist es allemal wert; denn Zuckerverzicht oder wenigstens die drastische Reduktion bedeutet nicht nur erfolgreichen Gewichtsverlust, sondern noch viel mehr. Streicht man raffinierten Zucker vom täglichen Speiseplan, bemerkt man meistens schnell, dass der Energielevel steigt und man sich allgemein und rundum wohler fühlt. Zudem ist man weniger anfällig für Infekte und schützt sich vor Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Karies. Ein großer Pluspunkt ist auch die verlangsamte Hautalterung: denn je mehr Zucker wir zu uns nehmen, umso mehr können sog. freie Radikale angreifen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt maximal zehn Prozent des täglichen Kalorienbedarfs durch freien Zucker zu decken. Noch besser wären höchstens fünf Prozent, was bei einer täglichen Kalorienzufuhr von 2000 Kilokalorien ca. 25 Gramm Zucker entspricht.

arrow down

Über Eisen & mit dem Zyklus gehen

Frühjahrsmüdigkeit? – Das kennt man als Begriff, darüber hat schon die Oma oft geklagt oder man ist sogar selbst betroffen. Müdigkeit ist eine an sich recht harmlose Sache. Hält sie aber wochenlang an, hat man Konzentrationsschwierigkeiten, ist erschöpft, dann sollte das unbedingt abgeklärt ärztlich werden. Wenn typische Anzeichen, wie eingerissene Mundwinkel oder blasse Haut dazu kommen, dann –kann auch eine unzureichende Versorgung mit dem Spurenelement Eisen die Ursache sein.

triangles

Schönheit von innen – Mikronähr­stoffroutine

[Werbung] Meine Mikronährstoff Routine ab 30 Also mal vorab: Wahre und anhaltende Schönheit kommt immer von innen! Das trifft sowohl auf die sogenannte „innere Schönheit“ des Charakters, der Seele zu als auch auf die äußere, die sich im gesunden Aussehen zeigt. Sie basiert auf einer ausgewogenen Zufuhr von Makro- und Mikronährstoffen über eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

black arrows right

Linsen-Dal mit Curry Falafel

Zugegeben, ich bin oder war kein großer Suppenfan. Wenn, dann mit einer gut sichtbaren Einlage – also eher die klare oder asiatische Variante statt pürierten Cremesüppchen. In dieser ähnlichen Form sind mir Eintöpfe lieber. Wobei… Unlängst war ich mit einer Freundin auf Skitour unterwegs, mit heißem Tee in der Thermoskanne im Gepäck.

dots

Gesunde Ernährung – ausreichend Nährstoffe?

[Werbung] „Warum wir trotz gesunder Ernährung nicht immer alle Nährstoffe in ausreichender Menge zur Verfügung haben?“ Ja, ich verfolge eine sehr gesunde Lebensweise: ich ernähre mich gesund, treibe viel Sport und bin gerne im Freien… Anhand einer Mikronährstoffanalyse konnte ich feststellen, dass ich trotzdem nicht immer ausreichend mit Vitamin D sowie Eisen und Magnesium versorgt bin. Diese Nährstoffe sind vor allem für unseren Energiehaushalt sehr wichtig.

arrow down

Weihacht­liches Wild­lachs Carpaccio

[Werbung FRIEDRICHS] Eines ist klar – Weihnachten und Silvester werden diesmal anders sein – wie schon das ganze Jahr 2020. Ständig muss man sich auf neue Gegebenheiten einstellen. Dennoch: Viele wichtige Dinge bleiben, und vor allem schöne Traditionen sollte man leben.

black arrows right

Die Cookit Quiche

[Werbung] So oft sehne ich mich nach einer Küchenassistenz! In den intensiven Phasen, vor allem dann, wenn ich viele Rezepte für z.B. Kochbücher entwickle und koche, bin ich Küchenhelfern extrem dankbar. Seit kurzem ist so ein neuer Küchenhelfer, Kochheld, bei mir eingezogen – der COOKIT von Bosch.

arrow down

Kürbis-Rote Rübe Pizza mit Bergkäse

[Werbung] Dort wo ich herkomme, aus Vorarlberg, spielt Bergkäse eine große Rolle. Er ist Marke und Markenzeichen der Vorarlberger Käsekultur/-geschichte. Die meisten kennen den berühmt „berüchtigten“ Käse – je nach Reifegrad mehr oder weniger geruchsintensiv und vielseitig. Aber nicht nur bei uns ist der Bergkäse ein Highlight, er ist in ganz Österreich beliebt. Er schmeckt als Snack zwischendurch, z.B. zu einem Glas Wein, auf einem guten Schwarzbrot oder gerieben in Vorarlberger Kässpätzle, auf Gratins, Quiches oder wie in diesem Rezept, auf einer Pizza.

dots

Zitrusfrüchte und Zitrus-Poster erfreuen mich

[Werbung] In unserem Haus in Dornbirn gibt’s noch Omas Küche. Eine richtige Retro Küche mit blauen Fliesen und den alten Küchenschränken aus den 50er Jahren. Vergangene Woche habe ich Omas Küche etwas aufgepeppt und die Wände mit Poster neu dekoriert. Zum Sonntagskuchen und Kaffee habe ich für die Familie einen glutenfreien und veganen Zitronenkuchen gebacken.

black arrows right

Cremige Polenta mit Pilz-Ragout

[Werbung] In meinem letzten Blogpost habe ich euch bereits von einer veganen Käsealternative erzählt. Auch wenn ich verschiedene Käsesorten sehr gerne habe und auch oft esse, bin ich nun wirklich auf den Geschmack gekommen und verwende in meiner Küche nun ab und an auch die veganen Alternative zu klassischem Käse. Dieses Mal habe ich mit de Violife Prosciano Ecke eine cremige, herbstliche Polenta mit einem Pilz-Ragout und Kürbiskernöl gezaubert.

triangles

Kürbiswaffeln mit Wildlachs und Erbsenmash

*Werbung FRIEDRICHS I Waffeln sind was Schönes! Weil sie so gut schmecken, toll aussehen und in mir schöne Erinnerungen wecken. Waffeln müssen aber nicht immer süß sein – im Gegenteil! Sie schmecken auch pikant herrlich, wie z.B. in dieser Variante mit Kürbis im Teig, serviert mit Wildlachs, pochiertem Ei und Erbsenmash.

arrow down

Fritatta mit veganem Käse

[Werbung] Veganer Käse und violette Kartoffeln – alles etwas Neuland für dich? Für mich genauso. Auch wenn ich Milch an sich mittlerweile wirklich gar nicht mehr mag, könnte ich auf Käse nicht verzichten. Ziegenfrischkäse im Salat oder einen guten Vorarlberger Bergkäse genieße ich schon immer wieder. Trotzdem bin ich gegenüber der veganen Ernährungsweise sehr aufgeschlossen und probiere in diesem Bereich gerne Neues, was mich zu den veganen Produkten von Violife führte.

Unsere Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.