logo
Home  ->>  Events

Aus Bauernhand – Herbstausflug ins Waldviertel

Ja, natürlich mache ich mir Gedanken wo meine Lebensmittel herkommen und wie diese behandelt werden. Wenn man dann aber in den Supermarkt geht, um fürs Abendessen einzukaufen, und den Salat, den Kürbis, das Fleisch und alle anderen nötigen Zutaten in der Hand hat, macht man sich trotzdem keine großartigen Gedanken, wie der Bauer hinter diesem Produkt aussieht. Ich habe mich umso mehr gefreut, als Ja!Natürlich die Themenreihe „Aus Bauernhand“ gestartet hat, da es dem interessierten und nachhaltig denkenden Publikum und Konsumenten die Möglichkeit gibt, einmal hinter die Kulissen zu blicken. In Form von Portrait-Fotos und Videos, Erzählungen und einer großen Tafel mit 4-5 Gängen mit den Produkten vom Hof, bekommt der Konsument einen 360°-Blick.

arrow down

AUGEN.OHREN.SCHMAUS. Eva Fischer²

Essen geht über alle Sinne. Besonders, wenn es mit Musik, einem feinen Ambiente und guter Stimmung verbunden ist. Ein wahrer Augen-Ohren-Schmaus! So denkt das Duo mit dem selben Namen Eva Fischer², welches den VIENNA DESIGN COOK am 30. September im Gasthaus Kronbergers in Oberlaa, 1010 Wien, eröffnen darf.

triangles

Mochi bei der Feldküche

Die Kombination Berg und See hat mich schon immer fasziniert. Eine anziehende Ruhe, die Weite, die Schönheit der Natur, die Spiegelung des Berges im See, die Klarheit…

black arrows right

Sago Porridge & Paper Tiger

My trip to Sri Lanka was almost 4 months ago and I still feed on it! It’s the travel destination on everybody’s lips and I can warmly recommend it to everybody. While I was there I took part in an amazing wellbeing week hosted by a group called Paper Tiger and held at Talalla Retreat.

dots

Kulinarik & Kunst mit Audi

Was ich mit dem Arlberg verbinde? Endlose Tiefschneepisten, die wunderschönsten Winterurlaube und natürlich Heimat. Auch wenn St. Anton bereits zu Tirol gehört, verbinde ich mit diesem Ort Heimatsgefühl. Vergangenes Wochenende durfte ich den Arlberg einmal in seiner vollen Sommerpracht genießen. Das bedeutet grasgrüne Wiesen und stolze Berge!

arrow down

Sommerfrische beim Kirchenwirt in Leogang

Urig geht’s da zu und vor allem wunderschön geschmackvoll. Und dann noch diese Bergkulisse! Bereits letztes Jahr habe ich mich beim Schnuraln in das idyllische Leogang verliebt. Die Freundlichkeit der Menschen, die geschmackvoll eingerichteten Hotels, die Leoganger Steinberge und das fantastische Essen – einfach wunderschön.

black arrows right

Sommerfrische SalzbugerLand in Kaprun

  Meine neue Lieblingsbeschäftigung heißt Sommerfrische bzw. Stadtflucht. Besonders bei diesen Temperaturen. Stadtflucht war bei mir nie ein Thema, da man in meinem Heimatbundesland Vorarlberg überall recht nah zum See, Wald oder den Bergen lebt. Im Gegensatz zu Wien, wo im Sommer der Asphalt abartige Temperaturen speichert und der Körper kaum eine Verschnaufpause bekommt. Meist um diese Zeit setze ich mich für 6 ½ Stunden in den klimatisierten Zug und fahre nach Hause und freue mich schon auf meinen Ausflug in den Bregenzerwald und die Alphütte.

arrow down

Kirschmarmelade beim Kirschenfest

Sicherlich hast du schon von „Urban Gardening“ gehört oder von Projekten, bei denen man ein Stück Land mietet oder kauft und sein eigenes Gemüse anbauen kann. Schon praktisch, wenn man keinen eignen Garten hat oder die Balkongröße dafür nicht ausreicht – schon gar nicht für einen Baum. So war ich hellauf begeistert, als ich letzten April zu meinem Geburtstag einen Kirschbaum bzw. die Patenschaft dafür geschenkt bekam.

dots

Kochkurs Deluxe bei Andi Schweiger in München

Mia san mia! Wir Food-Blogger sind schon ein eigenes Völkchen – das denke ich mir jedes Mal wieder, wenn ich auf die lieben Foodies treffe und mich einen ganzen Tag nur über Essen, Foodtrends und Food Photography unterhalte. Vergangenes Wochenende war aber ein ganz besonderes Food-Blogger-Treffen in München. Wir trafen uns in München für einen Kochkurs bei Andi Schweiger: Unser eingelöster Preis vom FoodBlogAward, dem 2. Platz in Berlin, vergangenen November.

black arrows right

Happy 1st Anniversary Foodtastic

Heute vor einem Jahr bin ich mit meinem Foodblog Foodtastic online gegangen. Ich habe bewusst den 5. gewählt, da 5 nicht nur meine Geburtstagszahl ist, sondern auch meine Glückszahl. Glück, Freude und viel Veränderung in meinem Leben hat mir der Blog wahrhaftig gebracht.

triangles

Das letzte Betonküchen-Mahl by Bernadette Wörndl

Dies ist eine Hommage an Bernadette Wörndl… und ein ein trauriger Betonküchen-Abschied! Zum Trost verrate ich euch Bernadettes Rezept zum Titelbild: Bunte Karotten-Tajine mit Ras el-Hanout, Hirse, Selleriepüree und Safranquitte Vegetarisches Dinieren bei Bernadette Wörndl bei der letzten Betonküche. Ich musste dabei sein. 1. Grund: Die Betonküche endet (traurig dreinblickend), 2. Bernadette Wörndl (seit diesem Jahr eigentlich Bernadette Salinger) und 3. weil vegetarisch (vor allem vegetarisch bei Bernadette Wörndl).

arrow down

AMA Food Blog Award Newcomer 2014

Ach herrje, die Verkündung des AMA Food Blog Awards ist doch tatsächlich schon einen Monat her. Aber kein Wunder, dass ich erst jetzt dazu komme, darüber zu berichten – denn seitdem, geht’s bei mir kulinarisch ziemlich zu, und zwar ziemlich toll. Dazwischen war ich sogar schon in Berlin, da ich für den deutschsprachigen Food Blog Award in der Kategorie „Bestes Design“ nominiert war. Habe doch glatt den 2. Platz abgestaubt, was mich unheimlich freut.

Unsere Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.